Berlin - Sergej hat eine schwarze Kladde mitgebracht, einen Kalender, in dem er sich Notizen macht. Schließlich ist viel passiert in seinem Leben. „Viel Schlechtes, aber auch Gutes“, sagt der 31-Jährige. Das Schlechte kam mit den Drogen, Kokain, Heroin, auch deswegen benutzt er den Kalender. „Um mich zu erinnern“, sagt Sergej. „Der viele Stoff ist schuld, dass ich so verpeilt bin.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.