Berlin - Die fünf kleinen Kinder in der Wohnung von Rita Sander dürfen ihren Eierkuchen bald nicht mehr komplett aufessen. Ab den 1. Januar muss Tagesmutter Rita Sander einen kleinen Rest ihres selbst zubereiteten Eierkuchens in ihrem Kühlschrank lagern, und zwar mindestens sieben Tage lang. Es könnte ja sein, dass die Eierkuchen von Salmonellen befallen sind. Das Lebensmittelamt könnte dies dann anhand der Probe im Kühlschrank feststellen. Eben jener Kühlschrank darf künftig nicht wärmer als vier Grad Celsius sein. Das muss Rita Sander mit einem Thermometer kontrollieren. Ab 2012 braucht sie zudem Fliegengitter an den Fenstern ihrer Kreuzberger Wohnung; sie braucht Einweg-Papierhandtücher statt der Spültücher aus Stoff und ein zusätzliches Handwaschbecken. Und noch vieles mehr.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.