Berlin - Das Clubgefühl kehrt zurück nach Berlin: Volle Tanzflächen im Innenraum, ohne Abstand oder Masken, das ist wieder möglich – zumindest für ein Wochenende, mit PCR-Tests unter wissenschaftlicher Begleitung, als Pilotprojekt in sechs ausgewählten Clubs. Mit dabei sind der KitKat-Club in Mitte, das Metropol in Schönberg, der Festsaal Kreuzberg, die Crack Bellmer Bar und der Salon Zur Wilden Renate in Friedrichshain sowie das SO36 in Kreuzberg. Am Dienstag und Mittwoch verkaufen sie unter Koordination des Verbandes Clubcommission jeweils etwa 300 Tickets für sechs Partys, die von Freitag bis Sonntag stattfinden werden.

„Wir machen das, weil das momentan die einzige Möglichkeit ist, in Innenräumen wieder sicher Veranstaltungen durchzuführen - mit dem Goldstandard PCR-Test“, sagte Lutz Leichsenring, Sprecher der Clubcommission. Die Pilotveranstaltung „Clubculture Reboot“ wird von der Senatsverwaltung für Kultur unterstützt und wissenschaftlich begleitet von Ärzten der Charité sowie einem Diagnostik- und Labor-Betreiber. Die Kartenkäufer müssen sich Stunden vor der Veranstaltung testen lassen und werden aufgefordert, sich eine Woche nach den Events noch einmal zur Kontrolle testen zu lassen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.