Berlin - Teilweise staut es schon zurück bis zum Treptower Park. Taxi steht an Taxi, die ganze Puschkinallee entlang, bis zum Impfzentrum in der Arena in Alt-Treptow. Überall Absperrungen, neue Fahrbahnstreifen und die Polizei, die bewacht, dass alle zu Impfenden schnell in dieses Chaos und wieder raus kommen. Über 3000 Menschen werden täglich, vor allem mit Taxi-Gutscheinen, in Berlins größtes Impfzentrum gebracht, in dem das Präparat von Biontech/Pfizer verabreicht wird. Künftig sollen es bis zu 5000 Termine pro Tag werden. Die Verkehrssituation ist jetzt schon kritisch.

Es gibt nur eine einzige Zufahrt zu der ehemaligen Konzert-Arena, die Eichenstraße, die einem Nadelöhr gleicht. Taxi schiebt sich an Taxi, sie fahren vor bis zum Wendehammer an der Spree, lassen die älteren Menschen mit Impftermin am Eingang aussteigen und fahren gleich vor, die Geimpften am Ausgang abholen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.