Der Rekord liegt bei 390 Euro. So viel Geld hat ein Taxifahrer von einem Fahrgast verlangt, nachdem er ihn vom Flughafen Tegel nach Mahlow südlich von Berlin befördert hatte. 390 Euro – fast das Zehnfache des regulären Tarifs. „Das ist bislang der schlimmste Fall, der mir untergekommen ist“, sagte Christoph Krause vom Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten am Freitag . Der Fahrgast hatte sich nach der Tour bei der Behörde beschwert. Vielleicht wird schon bald ein anderer Betrüger einen noch höheren Fahrpreis fordern. Denn das Problem spitzt sich zu, klagte Detlev Freutel vom Taxi Verband Berlin Brandenburg (TVB). „Wir haben das Gefühl, dass Fahrgäste immer öfter von diesen Kriminellen abgezockt werden.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.