Berlin - Die Lichterketten in den Straßen der Stadt leuchten hell, die Fenster sind festlich dekoriert. Mit jedem Tag steigt die Vorfreude auf Weihnachten. Doch besonders für viele ältere Menschen in Berlin ist der Gedanke an das bevorstehende Fest quälend, weil sie einsam sind. Die Telefonhotline „Silbernetz“ will ihnen helfen und in dieser Zeit rund um die Uhr für sie da sein.

„Viele fallen in der Weihnachtszeit in ein tiefes Loch, weil die Tage bis zum Jahresende von Gemütlichkeit und Geselligkeit geprägt sind. Sie spüren das Gefühl der Einsamkeit dann umso mehr“, sagt Elke Schilling. Die 74-Jährige hat das Hilfsprojekt ins Leben gerufen, um genau diese Zielgruppe zu erreichen und zu unterstützen. Seit Ende September ist das Telefon von 8 bis 20 Uhr besetzt. In der Weihnachtszeit, von Heiligabend bis Neujahr, sogar rund um die Uhr. Finanziert wird Silbernetz vor allem durch Spenden. Träger ist der Humanistische Verband Deutschland.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.