Berlin - Knapp drei Jahre nach dem islamistischen Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt geht die Bundesanwaltschaft weiterhin davon aus, dass der Attentäter Anis Amri den Anschlag vor Ort alleine verübte. „Die Ermittlungen haben bisher keine Erkenntnisse ergeben, dass Amri in Berlin Helfer bei der Tat hatte“, sagte Bundesanwalt Thomas Beck aus Karlsruhe am Freitag im Untersuchungsausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.