Berlin - Elon Musk war nicht da. Der US-Milliardär fehlte am Freitagnachmittag in Potsdam, als der Brandenburger Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) die endgültige Genehmigung für die erste europäische Fabrik des Elektroautobauers Tesla bekannt gab: Es geht um 12.000 Arbeitsplätze, und es geht um 500.000 Elektroautos „Made in Grünheide“, die jedes Jahr aus der weltweit vierten Tesla-Gigafactory rollen sollen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.