Wer sich ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung in Berlin zulegen will, muss dafür immer mehr bezahlen. Die Preise für Eigentumswohnungen stiegen im vergangenen Jahr im Schnitt um 13 Prozent. Ein- und Zweifamilienhäuser verteuerten sich um durchschnittlich neun Prozent. Das geht aus dem Immobilienmarktbericht Berlin 2017/2018 des Gutachterausschusses für Grundstückswerte hervor, der am Montag veröffentlicht wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.