Berlin - Am Donnerstag wurde die neue künstlerische Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals nahe des S-Bahnhofs Greifswalder Straße eingeweiht. Bei der Übergabezeremonie wurden die fünf beidseitig beschrifteten Betonquader feierlich enthüllt. Man wolle die Betrachtenden mit Betina Kuntzsch’ künstlerischer Arbeit „Vom Sockel Denken“ zum Nachdenken anregen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.