Berlin - Volker Herold steht auch an diesem Sonnabend wieder an erster Front. Wie bereits vor zwei Wochen wickelt er rot-weißes Flatterband um Bäume, Laternen und Büsche vor der Grundschule am Planetarium im Prenzlauer Berg. Er und seine etwa 15 Mitstreiter von der Anwohner-Initiative-Thälmannpark haben außerdem Listen dabei, auf denen jeder unterschreiben kann. Es ist ein Einwohnerantrag mit der Forderung „Thälmannpark erhalten, nicht halbieren“, der der Bezirksverordnetenversammlung Pankow vorgelegt werden soll.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.