Berlin - Die Frauen sitzen auf flachen Schemeln und bieten in Plastikschalen Pad Thai, Rindfleisch mit Gemüse und Reis, und sogar Heuschrecken an. Dicht an dicht hocken sie nebeneinander, die meisten sind Asiatinnen aus Thailand, den Philippinen und China, ein paar Männer sind auch dabei. Sie unterhalten sich von Stand zu Stand. Wer zu ihnen tritt, hat Mühe, den Blick der Verkäuferinnen zu erhaschen. Augenkontakt wird auf dem Thaimarkt vermieden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.