Berlin - Die Entscheidung ist gefallen. Tilla heißt der  Gorilla-Nachwuchs. Das Weibchen war vor knapp einem Monat im Berliner Zoo auf die Welt gekommen. Die Wahl war gar nicht so einfach. Aus über 17.000 Vorschlägen, die der Zoo von Tier-Fans aus Deutschland und dem Ausland erhielt, mussten sich Zoo-Chef Andreas Knieriem und die Pfleger für einen Namen entscheiden.

Vor über einer Woche hatte der älteste deutsche Tiergarten zur Namenswahl im Internet, auf Facebook, Twitter und Instagram aufgerufen. Zahlreiche Vorschläge kamen sogar ganz altmodisch mit der Post. Darunter Briefe, in denen sich neben den Namensideen auch Collagen, Zeitungsfotos oder von Kindern gemalte Zeichnungen befanden, die das Gorilla-Junge zeigen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.