Der Widerstand, den die Einbrecher überwinden mussten, war lächerlich gering. Sie brauchten den Schraubenzieher nur einmal anzusetzen, dann war das Badfenster im Parterre offen. In dem Lankwitzer Yoga-Studio durchwühlten sie die Schränke und klauten eine Tafel Schokolade. Sie hatten wohl gedacht, sie würden in eine Wohnung einsteigen. „Das ist schockierend, an so etwas denkt man ja gar nicht“, sagt die drahtige Inhaberin des Gesundheitszentrums. Dass sie tatsächlich nicht daran gedacht hatte, sehen die Kriminaloberkommissare Wedel und Kramp daran, dass neben dem Fenster ein Scherengitter ist, das nicht zugezogen und verschlossen war.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.