Berlin - Wie komme ich trotz des Streiks ans Ziel? Die wichtigsten Tipps für Fahrgäste.

S-Bahn: Weil ein Teil des Fahrpersonals trotz des Streikaufrufs zum Dienst kam, konnte das DB-Tochterunternehmen während der ersten beiden Arbeitskämpfe mehr als ein Drittel des Verkehrs sicherstellen. Bei der S-Bahn geht man davon aus, dass dies auch während des jetzigen Streiks, der von Donnerstag 2 Uhr bis Dienstag 2 Uhr dauert, der Fall sein wird. Wieder gibt es Ersatzfahrpläne, die für einen großen Teil des S-Bahn-Netzes tagsüber einen 20-Minuten-Takt vorsehen. Allerdings wird es erneut Linien geben, die komplett ausfallen. Dabei handelt es sich um die Ringlinien S41 und S42 sowie die S45, S47 und S75. Teile der Ringbahn sind damit während des Streiks ohne S-Bahn-Verkehr. Auch nach Spandau, Wartenberg, Spindlersfeld sowie zwischen Westkreuz und Nikolassee fahren keine S-Bahnen. Achtung: Bei diesem Streik gilt am Wochenende wegen Bauarbeiten ein anderer Streikfahrplan, der für einige Streckenabschnitte Schienenersatzverkehr vorsieht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.