Der Umzugsunternehmer Klaus Zapf ist tot. Er sei an diesem Mittwoch überraschend im Alter von 62 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben, teilte seine Firma am Donnerstag in Berlin mit. Als einer der größten Umzugsunternehmer Europas hatte sich Zapf einen legendären Ruf erworben, auch wegen seiner Sympathien für die linke Szene. Nach eigenen Angaben betreut das von Zapf 1975 gegründete Unternehmen an 14 selbstständigen Standorten mit rund 600 Mitarbeitern mehr als 60000 Kunden pro Jahr. (dpa)