Berlin - Nach vier tödlichen Unfällen auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens pocht die Gewerkschaft IG Bau auf eine stärkere Kontrolle der Sicherheitsrichtlinien. Der IG-Bau-Regionalleiter für Berlin und Brandenburg, Rainer Knerler, kritisierte zudem das Vorgehen der Flughafenbetreiber: Die Vorfälle hätten schon eher bekanntgemacht werden müssen, sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.