Berlin - Sechzehn Tote durch Brände hat die Berliner Feuerwehr in diesem Jahr bereits in ihre Opferstatistik geschrieben, 30 waren es im Jahr 2011. Opfer Nummer 16 ist eine Frau, die in der Nacht zum vergangenen Sonnabend bei einem nächtlichen Zimmerbrand in Schmargendorf starb. Zuvor kam ein Mann bei einem Zimmerbrand im Märkischen Viertel ums Leben. Der kranke, bettlägerige Mann hatte das Feuer im Schlaf offenbar nicht bemerkt, war mutmaßlich an den Brandgasen erstickt und bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.