Es werden immer mehr: Zum zehnten Mal in Folge meldet Berlin einen Rekord bei den Tourismuszahlen. Im vergangenen Jahr wurden 11,3 Millionen Gäste in den Hotels und Herbergen der deutschen Hauptstadt gezählt – 4,4 Prozent mehr als im Jahr davor. Sie buchten 26,9 Millionen Übernachtungen, was einem satten Plus von 8,2 Prozent entspricht. Burkhard Kieker, Geschäftsführer von VisitBerlin und damit Berlins oberster Tourismus-Werber, hat zwar schon Routine im Rekorde-Vermelden. Dennoch wirkte er am Donnerstag begeistert: „Das ist ein sensationelles Ergebnis.“ Im Laufe von zehn Jahren habe sich die Zahl der Übernachtungen mehr als verdoppelt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.