Berlin - Bei einem Brand in der Nacht zu Freitag kam ein besonderes Einsatzfahrzeug der Berliner Feuerwehr zum Einsatz: Der neue „Gerätewagen Hygiene“. Das futuristisch anmutende Fahrzeug wird derzeit im Südwesten der Stadt unter realen Bedingungen bei Einsätzen getestet. Mithilfe des Hygienewagens sollen mittel- und langfristige Gesundheitsschäden wie der sogenannte Feuerkrebs bei den Einsatzkräften reduziert werden – das Risiko, an Krebs zu erkranken, ist für Feuerwehrkräfte im Vergleich zu anderen Menschen laut einer internationalen Studie 30 Prozent höher.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.