Werden Gewerbebetriebe durch Wohnungen in unmittelbarer Nachbarschaft verdrängt? Nein, sagt die irische Toruro GmbH & Co. KG und plant auf dem Gelände des einstigen Transformatorenwerks Oberspree (TRO) in Oberschöneweide rund 250 Wohnungen. Diese sollen hauptsächlich am Spreeufer entstehen, im Süden des etwa 70.000 Quadratmeter großen Areals an der Wilhelminenhofstraße. Geplant sind auch ein Konferenzzentrum, Büros für Start-ups, eine Ladenpassage und ein Sportbereich. In die 20 Meter hohe Halle mit dem AEG-Logo an der Fassade soll ein Hotel gebaut werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.