Es ist ein Ärgernis für die Stadt und ihre Bewohner. Seit vielen Jahren schon präsentiert sich das Sport- und Erholungszentrum (SEZ) an der Landsberger Allee äußerlich in einem beklagenswerten Zustand. Die Fassade ist mit Graffiti beschmiert, im unteren Bereich sind Fenster mit Brettern vernagelt. Ein hässlicher, mit Plakaten beklebter Bauzaun steht vor dem Haupteingang des rosafarbenen Klotzbaus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.