Der Name klingt nicht gerade romantisch: Von der Baumschulenstraße am Treptower Plänterwald kreuzt das Fährschiff der Linie F11 der Berliner Verkehrsbetriebe die Spree. Dabei könnte die Fahrt idyllischer kaum sein, besonders, wenn die Sonne scheint und das Wasser glitzert. Es ist die älteste noch existierende Fährverbindung der Stadt. Und bald wird es sie nicht mehr geben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.