Berlin - Der östlichste und zugleich südlichste Bezirk in Berlin ist Treptow-Köpenick. Er ist geprägt durch Superlative. Zu Recht gilt er als der grünste Bezirk der Hauptstadt, als Erholungsstätte und Ausflugsgebiet für viele Berliner. Imposant sind die ausgedehnten Waldgebiete und Wasserflächen. Rund 70 Prozent des Bezirksgebiets bestehen aus Wäldern, Grünflächen, Naturschutzgebieten und Flüssen und Seen wie dem Müggelsee, dem größten Gewässer in Berlin. Doch auch Wissenschaft und Forschung sind hier zu Hause – in der Wissenschaftsstadt in Adlershof, die noch immer wächst.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.