Brandenburg - Der Strand am Ufer des Fürstenseer Sees ist heute breiter als früher. Anwohner, die hier schon immer leben, können sich noch gut erinnern: Wo sich jetzt im Sommer Badegäste im Sand ausstrecken, stand man vor 30 Jahren schon mitten im See. Heute laufen sie bis zur Wasserkante ein Stück weiter als damals. Und vor mehr als 60 Jahren, kurz nach dem Krieg, war der See sogar noch größer. Die Uferlinie lag dort, wo heute ein Laubwald wächst.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.