Berlin - Die Mieten in den Wohnungen der sechs landeseigenen Wohnungsunternehmen zogen im vergangenen Jahr wegen des Mietendeckels zwar kaum an, doch einige Ausnahmen führten unterm Strich zu einem Anstieg des Preisniveaus von durchschnittlich 1,1 Prozent. Das geht aus dem Bericht für das Jahr 2020 zur Kooperationsvereinbarung zwischen dem Senat und den landeseigenen Wohnungsunternehmen hervor, den der Senat am Dienstag zur Kenntnis genommen hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.