Berlin - Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag drei Männer auf einer Rolltreppe des U-Bahnhofs Gesundbrunnen attackiert. Die drei Männer im Alter zwischen 20 und 23 Jahre waren gerade auf dem Weg hinunter zum Bahnsteig der U8, als sie plötzlich lautes Schreien hörten. Als sie sich umdrehten, sahen sie zwei Männer.

Wie die Polizei mitteilte, soll sich einer der Unbekannten mit den Händen auf das Geländer der Rolltreppe aufgestützt und sich so nach vorne geschwungen haben. Mit den Beinen trat er so heftig gegen den Oberkörper eines 20-Jährigen, dass dieser die Rolltreppe hinunterstürzte. Er erlitt leichte Verletzungen an den Beinen.

Danach griffen die beiden Männer den 23-jährigen Begleiter an, traten ihm mit den Beinen in den Oberkörper und ins Gesicht. Dem jungen Mann gelang es dennoch, die Angreifer zu umklammern. Dabei stürzte er und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu, der dritte Mann, ebenfalls ein 20-Jähriger, wurde von den Unbekannten so stark gewürgt, dass ihm kurzzeitig die Luft wegblieb, berichtete die Polizei. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


(BLZ)