Häusliche Pflege.
Foto:  Mascha Brichta/dpa

Berlin - Sie wurden mit Applaus gefeiert, gelten nach wie vor als die Helden der Corona-Krise und sind längst auch ein Symbol für Fachkräftemangel in Deutschland: die Beschäftigten in der Alten- und Krankenpflege. Doch offenbar hält man sie mancherorts keineswegs für unverzichtbar, denn während der Pandemie verloren auch Pflegekräfte zuhauf ihre Jobs, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion hervorgeht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.

Weitere aktuelle Themen