Berlin - Plötzlich war alles vorbei. Blackout. Ich saß am Montagnachmittag am Computer, schickte einen Text weg, dann war der Bildschirm schwarz. Erst dachte ich: „Mist, der Computer ist kaputt.“ Dann merkte ich, dass es ganz still war. Es kam keine Musik mehr aus den Boxen. Der Strom war weg. Unsere Sicherungen waren aber in Ordnung. Da auch im Hausflur kein Licht ging, war wohl das ganze Haus betroffen. Als ich den Hausverwalter anrief, konnte ich ihn zwar hören, er mich aber nicht.

Ich dachte darüber nach, wo die Kerzen sind und dass nun alles im Tiefkühler auftaut. Die üblichen Gedanken halt. Ich ging zur Schule, um das Kind abzuholen. Überall standen Menschen vor den Häusern und versuchten, mit ihren Handys jemanden zu erreichen. Das gesamte Viertel war betroffen. Ein Mann fluchte, ein anderer sagte: „Sei doch froh, dass du nur keinen Strom hast und wenigstens kein Hochwasser.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.