Autofahrer finden ihn gut, weil er ihnen Wartezeit an Ampeln erspart. Andere rühmen ihn als ein DDR-Relikt, das es zu erhalten gilt. In Berlin ist der Grünpfeil, der das Rechtsabbiegen bei Rot erlaubt, jedoch weiter auf dem Rückzug. Neue Daten des Senats zeigen, dass die Zahl in den vergangenen zwei Jahrzehnten um mehr als zwei Drittel zurückgegangen ist. Derzeit gibt es noch 60 Grünpfeilschilder in Berlin, sagte Matthias Tang, Sprecher der Verkehrsverwaltung. 1998 betrug die Zahl 195. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.