Stunden nach einem illegalen Autorennen mit tödlichem Ausgang am Berliner Luxuskaufhaus KaDeWe lässt sich die Wucht des Aufpralls immer noch erkennen. Ein umgestürzter Ampelmast, eine zerstörte Autobatterie und ein abgerissener Schuh liegen am Montagmorgen zwischen Autotrümmern auf dem Asphalt. Begrenzungssteine sind zersplittert. Auf Dutzenden Metern hat die Feuerwehr ausgelaufenes Öl und Benzin mit Sand bedeckt. Zwei junge Fahrer von Sportwagen lieferten sich in der Nacht zu Sonntag ein Rennen über den Kudamm - ein unbeteiligter älterer Mann starb, als sein Auto gerammt wurde. Die beiden Fahrer und eine Beifahrerin wurden schwer verletzt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.