Der Fahrer eines Porsche ist am Freitagabend auf der Rudower Straße in Neukölln in einen geparkten Lkw-Anhänger gekracht. Der Wagen rammte den Sattelzug mit der rechten Seite, kam nach links von der Fahrbahn ab und blieb schließlich an einer Betoneinfassung auf der Mittelinsel stehen. Laut Polizei wurde der 25-jährige Beifahrer schwer verletzt, der 34 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt. Der Beifahrer wurde ins Krankenhaus gebracht, verließ die Klinik allerdings bereits, bevor er untersucht werden konnte, berichtete die Polizei.

In dem Wagen sollen sich noch mindestens zwei weitere Personen befunden haben, die nach dem Unfall flüchteten, berichteten Zeugen. Die Polizei prüft nun, ob der Unfall bei einem illegalen Autorennen passierte. Die Zeugen hatten einen weiteren Porsche gesehen, der nach dem Crash neben dem Unfallwagen  hielt, dann jedoch weiterfuhr.

An dem Unfall-Porsche entstand Totalschaden. (BLZ)