Die Zahlen sind unmissverständlich, und sie beunruhigen. Im Berliner Straßenverkehr werden immer mehr Menschen bei Unfällen verletzt, auch die Zahl der Unfalltoten ist 2018 gestiegen. Weiterhin tragen Fußgänger, Radfahrer und Senioren das größte Risiko zu verunglücken – allen politischen Programmen und Reden zum Trotz. Und das in einer Stadt, die von den Grünen mitregiert wird. Die Diagnose ist klar. Doch wie sieht die Therapie aus?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.