Der blaue Müllsack lag in einem Gebüsch an der Ruschestraße in Lichtenberg. Der Hund eines Spaziergängers fand ihn dort am 8. März 2016. Der Mann schaute hinein und entdeckt in der Mülltüte zwei Handtücher – darin eingewickelt war ein Säugling. Das Baby war tot. Die 7. Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.