Berlin - Geliebt wurde der Plan nie, jetzt wurde er gekippt. Elf Jahre, nachdem sich das Architekturbüro Kusus und Kusus im Wettbewerb zum Ausbau des Parlaments- und Regierungsviertels mit einem Entwurf zur Verlängerung des „Band des Bundes“ in den Luisenblock Ost durchgesetzt hatte, haben sich Vertreter aus Land und Bund von der Idee verabschiedet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.