Berlin - Razvan-Florin C. sitzt mit strenggescheitelten Haaren und gebügeltem Hemd auf der Anklagebank. Mit zusammengepressten Lippen verfolgt er das Geschehen. Der 29-Jährige muss sich wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen vor Gericht verantworten. Keine drei Meter entfernt von ihm sitzen die Eltern des getöteten Karl M.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.