Noch hat mit dem Amtsgericht Spandau erst eines der Berliner Gerichte den Mietspiegel 2021 für ungültig erklärt hat, doch trotzdem läuft in der Stadt eine Debatte über die Folgen des Urteils. Steffen Sebastian, Professor für Immobilienfinanzierung an der Universität Regensburg, erklärte am Montag, dass das Votum des Spandauer Amtsgerichts „weitreichende Folgen für Mieter und Vermieter“ habe.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.