Berlin - Die künftige Berliner Koalition hat beschlossen: Unter den Linden soll die Strecke zwischen Brandenburger Tor und Humboldt Forum (Schloss) ab 2019 nur noch für Busse und Taxis befahrbar sein. Das sei nötig, so erklärte Andreas Geisel (SPD), Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, weil man damit rechne, dass nach der Eröffnung des Humboldtforums mit doppelt so vielen Besuchern auf dem Boulevard Unter den Linden wie heute zu rechnen sei.

Man kann das glauben oder nicht. Schleierhaft aber ist mir, wie irgendjemand im Senat glauben kann, derzeit zwängten sich am Tage wirklich gerade mal 8000 Fahrzeuge durch die Baustellen Unter den Linden. Ich werde mal nachzählen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.