Berlin - Sie sind leise, spurtstark – und sie werden immer mehr. Die Zahl der Elektrofahrzeuge in Berlin ist stark gestiegen. Das geht aus einer Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Danach waren am 1. Januar dieses Jahres 10.558 batterieelektrische Fahrzeuge in Berlin zugelassen. Im Vergleich zum Beginn des vergangenen Jahres, als es noch 5871 dieser Vehikel gab, ein Zuwachs um 80 Prozent. Noch stärker nahm in Berlin die Zahl der Plug-in-Hybride zu. Sie wuchs von 3539 auf 9120, was einem Anstieg um 158 Prozent entspricht. Beide Arten von Elektrofahrzeugen zusammengerechnet, hat sich die Zahl mehr als verdoppelt – auf 19.678. Im Vergleich zur gesamten Berliner Kraftfahrzeugflotte, die um fast 22.000 auf 1,47 Millionen gewachsen ist, sind E-Autos allerdings weiterhin eine kleine Minderheit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.