Berlin - Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) will die medizinische Versorgung in den 39 Rettungsstellen Berlins verbessern. Das kündigte der Politiker am Dienstag im DRK-Klinikum Westend bei der Vorstellung des Krankenhausplans an, der von 2016 bis 2020 die Zahl der Betten in den Kliniken, aber auch Qualitätsstandards festlegt. Vertreter der Senatsgesundheitsverwaltung, Kliniken, Krankenkassen sowie Experten aus Hamburg und Brandenburg, die seit Ende 2012 an der Fortschreibung des Regelwerks arbeiten, haben als einen der Schwerpunkte die Notfallmedizin ausgewählt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.