BerlinDas Coronavirus bestimmt das Leben der Stadt, diktiert den Rhythmus aus Öffnen und Schließen großer Teile des gesellschaftlichen Lebens. Und auch in der Politik werden plötzlich selbst vermeintlich eherne Regeln über den Haufen geworfen. Für manchen bedeutet das völlig ungewohnte Arbeitszeiten.

Lange haben die Mitarbeiter des Abgeordnetenhauses in den Archiven gewühlt – doch gefunden haben sie nichts. Sie sind sicher: Nein, es hat seit dem 11. Januar 1991, als das Abgeordnetenhaus nach der ersten Gesamtberliner Wahl seit der Wiedervereinigung zur konstituierenden Sitzung in der Nikolaikirche zusammentrat, keine Plenarsitzung an einem Sonntag gegeben. Bis das Virus kam.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.