Einige Wochen vor der Abreise fängt es an und wird dann immer stärker. Das Gefühl eines Soges, eine Art umgekehrter Wind, der die Gedanken und Träume verändert. Er mischt Bilder hinein von Grüppchen auf dem Markt, die zwischen Melonengebirgen, Tomatenhügeln und an Drahtbügeln wehenden Flatterklamotten Neuigkeiten austauschen, Bilder sich träge füllender Gassen nach der Mittagshitze.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.