Wandlitz - Manches verstehen nur Ossis, Jägerschnitzel zum Beispiel. Es handelt sich um panierte und gebratene Jagdwurstscheiben, Spirelli und Tomatensoße – Erich Honeckers Lieblingsgericht und fester Bestandteil der Massenernährung in Betriebs- und Schulkantinen, etwa so beliebt und ähnlich gesund wie heutzutage Currywurst. Nirgends waren Volk und der Staatschef näher als auf dem Wurst-Nudel-Teller. Man kann das für DDR-Küche halten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.