Der Trend ist negativ. Und niemand weiß, wie er sich aufhalten ließe. Auch im vergangenen Jahr ist in Berlin die Zahl der Verkehrsunfälle, an denen Senioren beteiligt waren, wieder deutlich gestiegen. Außerdem war die Zahl der Verkehrstoten in dieser Altersgruppe so hoch wie schon lange nicht mehr. 21 Senioren kamen im Berliner Straßenverkehr ums Leben, 2013 waren es acht. Dies geht aus der Unfallbilanz hervor, die am Donnerstag im Polizeipräsidium vorgestellt wurde. Die Senioren müssten über Risiken im Verkehr aufgeklärt werden, sagte Verkehrs-Staatssekretär Christian Gaebler (SPD) „Aber das ist nicht einfach.“ Es herrscht Ratlosigkeit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.