Etwa 1500 Schüler machen sich am Freitag gegen die Verschärfung des Asylrechts stark. Der Schülerstreik wurde offiziell bei der Polizei angemeldet und wird unter dem Motto "Unsere Freunde bleiben hier!" veranstaltet.

Treffpunkt der Teilnehmer ist um 11 Uhr am Alexanderplatz vor dem Roten Rathaus. Nach Angaben der BVG muss aufgrund des Streiks von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr mit Verkehrsbehinderungen im Bereich zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor gerechnet werden. Einschränkungen gibt es unter anderem bei den Buslinien M29, M48 und M85. Die BVG empfiehlt, die Gegend in Mitte zu umfahren und die S-Bahn zu nutzen. Um 15.00 Uhr ist am Pariser Platz zudem eine Mahnwache für die Opfer der Flüchtlingskatastrophe geplant.

Die Veranstaltung der Schüler ist am Freitag nicht die einzige Demonstration in Berlin. Nach Angaben der Berliner Polizei versammeln sich ab 18.00 Uhr auch Gegner der Asylunterkunft im Pankower Ortsteil Buch, um "gegen Asylbetrug und Überfremdung zu demonstrieren". (BLZ)