Verkehrsvorschau zum Velothon: Radrennen führt zu vielen Straßensperrungen

Das Amateur-Radrennen Velothon führt am Sonntag in Berlin zu massiven Verkehrsbehinderungen. Rund 15.000 Breitensportler und 250.000 Zuschauer erwartet der Veranstalter bei der elften Auflage des Rennens.

Die Rennstrecke führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer quer durch Berlin und Teile Brandenburgs. Dafür wurden am Wochenende zahlreiche Straßen gesperrt - vor allem, aber nicht nur in der Berliner Innenstadt. Autofahrer, die am Sonntag durch Berlin fahren wollen, wird empfohlen auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Die Luftqualität in der Stadt dürfte an diesem Tag merklich steigen.

Das Hauptrennen begann am Sonntag um 7:30 Uhr für die Fahrer, die 60 oder 160 Kilometer absolvieren wollen. Um 10:30 Uhr starten die Teilnehmer, die 100 Kilometer fahren wollen. Start des Rundkurses ist auch in diesem Jahr am Potsdamer Platz. Der Zieleinlauf ist die Straße des 17. Juni vor dem Brandenburger Tor auf Höhe des Sowjetischen Ehrenmals. Am Samstag standen um 11 und 14 Uhr zunächst die Kinderrennen an, um 17 Uhr dann der Six Day Berlin Sprint-Cup. 

Sieben Bezirke sind von dem „Jedermann-Radrennen“ Velothon und den Straßensperrungen betroffen:

Ebenso betroffen sind zwei Landkreise südlich von Berlin:

Straßen seit Freitag gesperrt

Am Freitag begann bereits ab 6 Uhr die Sperrung der Straße des 17. Juni in beiden Richtungen zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Ebertstraße. Dieser Bereich wird erst ab Montag, 6 Uhr, wieder frei befahrbar sein.

Am Sonnabend wurde die Sperrung bis Großer Stern ausgeweitet und umfasste nun auch die Ebertstraße zwischen Scheidemannstraße und Behrenstraße. Auch der gesamte nördliche Teil des Tiergartens sowie das Regierungsviertel sind gesperrt.

Am Sonntag wurde schon ab 5 Uhr mit der Sperrung des Startbereiches begonnen. Die Potsdamer Straße in Tiergarten ist dann Richtung Schöneberg ab der Ebertstraße gesperrt. Zwischen etwa 7 Uhr und 16 Uhr ist abhängig vom Rennverlauf stadtweit mit den größten Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechen. 

Eine interaktive Karte mit einem zeitlichen Überblick der Sperrungen hat der Veranstalter auf seiner Homepage zur Verfügung gestellt.

Umleitung von Bus und Tram in der City

Für den Zeitraum des Rennens und der dazugehörigen Rahmenveranstaltungen werden erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen erwarten. Es wird empfohlen, U- und S- Bahn zu nutzen. Achtung: Die S-Bahnlinie S2 ist zwischen Bernau und Buch unterbrochen ist. Hier fahren Busse im Ersatzverkehr.

Insgesamt 60 Bus- und Straßenbahnlinien werden für das Rennen im Innenstadtbereich umgeleitet, verkürzt, geteilt oder zeitweise eingestellt. Bereits am Samstag kann es für die Vorbereitungen zu ersten Einschränkungen im Busverkehr kommen. Bei der Straßenbahn beginnen die Änderungen am Sonntagmorgen.

Wegen der Sperrungen rund um den Alexanderplatz, den Hackeschen Markt und die Straße Am Kupfergraben sind dann bis etwa 16 Uhr fast alle Innenstadtlinien der Straßenbahn betroffen. Lediglich die M10 fährt wie gewohnt von der Warschauer Straße zum Hauptbahnhof, siehe auch www.bvg.de.

Queren der Strecke nur bedingt möglich

Wer auf die Nutzung seines PKW angewiesen ist, sollte die Bereiche großräumig umfahren und soweit möglich auf die Stadtautobahnen ausweichen. Das Queren der Rennstrecke ist mit Kraftfahrzeugen sowie zu Fuß oder mit dem Fahrrad nicht bzw. nur eingeschränkt möglich.

Zur Querung der Rennstrecke nutzen Sie bitte den Tiergartentunnel (B96), den Tunnel Grunerstraße (B1/B5) am Alexanderplatz, den Tunnel Unter den Eichen (B1) in Lichterfelde und die Heerstraße (B5/B2) im Bereich Westend oder umfahren Sie den Bereich weiträumig über die Stadtautobahnen (A100, A115 und A103).

Autobahnanschlussstellen gesperrt

Ab Freitag 7:45 Uhr ist die Autobahnanschlussstelle Tempelhofer Damm (A100) gesperrt. In den vergangenen Jahren kam es deshalb immer wieder zu Stau auf der A100. Bitte weichen Sie in diesem Fall auf die Anschlussstelle Alboinstraße aus. Auch die Anschlussstelle Spandauer Damm ist nur aus Spandau kommend in Fahrtrichtung Neukölln nutzbar. Die Anschlussstelle Hüttenweg (A115) wird ebenfalls im Zuge des Rennens gesperrt.

Flughäfen bleiben erreichbar

Die Flughäfen Tegel und Schönefeld bleiben während des gesamten Wochenendes erreichbar; ebenso der Hauptbahnhof und der Ostbahnhof. Lediglich der Bahnhof Zoologischer Garten ist durch die Sperrung der Hardenbergstraße und der Budapester Straße am Sonntag zwischen 6:45 Uhr und 11:45 Uhr mit dem PKW nicht zu erreichen.
Bitte beachten Sie auch die digitalen Anzeigetafeln im Stadtgebiet.

Das Wichtigste im Überblick