Der Fall der vermissten 15-jährigen Rebecca aus Rudow war am Mittwochabend Thema bei der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst” (20.15 Uhr). Von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen seien daraufhin rund 150 neue Hinweise bei der zuständigen Berliner Mordkommission eingegangen, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Insgesamt gebe es bereits 544 Hinweise zu diesem Fall. „Die werden jetzt alle abgearbeitet. Das wird eine Zeit lang dauern."

Der aktuelle Ermittlungsstand der Berliner Behörden im Fall Rebecca wurde Mittwoch im ZDF-Studio besprochen. Die Schülerin wird seit über zwei Wochen vermisst. Der Leiter der ermittelnden Mordkommission, Michael Hoffmann, begründete, warum die Polizei Florian R., den Schwager des Mädchens, für tatverdächtig hält.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.