Storkow/Berlin - Im Fall der verschwundenen Rebecca stehen die Ermittler der Berliner Polizei möglicherweise vor einem Durchbruch. Der Schwager der 15-Jährigen, der als Hauptverdächtiger gilt und derzeit in Untersuchungshaft sitzt, hat sein Schweigen bislang zwar nicht gebrochen. Allerdings bekamen die Ermittler nach der Ausstrahlung der Sendung „Aktenzeichen XY“ am vergangenen Mittwoch den vielleicht entscheidenden Hinweis auf den Verbleib von Rebecca. Seit Donnerstag sucht die Polizei in einem Waldgebiet bei Storkow in Brandenburg mit einem Großaufgebot nach Rebecca. Die Suche soll auch am Sonnabend und am Sonntag fortgesetzt werden. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.