Köln - In fast jeder Familie gibt es mindestens einen Versprecher des Kindes, an den sich alle auch nach Jahren noch erinnern. Meistens weil er wahnsinnig lustig war. Oder manchmal ein bisschen peinlich. Oder philosophisch so tiefgründig, dass man nur staunen konnte. 

Denn wie Kids die Welt sehen, beschreiben oder erklären, das hat viel mit Fantasie, Kreativität und manchmal gefühlt auch mit Wahnsinn zu tun.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.