Hier dürfen E-Scooter legal parken. Berlins erster offizieller Stellplatz für elektrische Tretroller wurde Anfang Juni in der Kreuzberger Bergmannstraße eingerichtet. 
Berliner Zeitung/ Gerd Engelsmann

Berlin - Sperren sorgen dafür, dass hier kein Auto mehr abgestellt werden kann. Ein Verkehrszeichen informiert darüber, wer hier nun stattdessen parken darf. Es zeigt einen Tretroller mit einem Elektrostecker. In der Kreuzberger Bergmannstraße, vor dem Haus 101, ist Berlins erster und bisher einziger offizieller Parkplatz für E-Scooter eingerichtet worden. Nun sollen weitere Stellflächen dieser Art geschaffen werden. Doch es gehe viel zu langsam voran, bemängelt Roland Stimpel vom Fachverband Fußverkehr Deutschland (FUSS). „Berlin kann sich seine ehrgeizigen Pläne zur Fußverkehrsförderung an den Hut stecken, wenn es weiterhin die Gehwege dem Kommerz zum Fraß vorwirft.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.